Kulturnews abonnieren                        
« vorheriger Aktuell nächster »
19.07.19
Kulturnews der Kulturvernetzung NÖ 19. Juli 2019
x

WORKSHOPS UND SEMINARE

1. NÖ Amateurtheaterfestival Theaterzauber

Anmeldeschluss 22. Juli; Termin 12. Oktober im Kulturhaus in Schrattenberg

JOBANGEBOTE

1. Pressereferent*in - Kunstmeile, Krems

Bewerbungen bis 29. Juli 2019

EVENTS UND VERANSTALTUNGEN

1. Lesungen Bettina Rossbacher ab 19. Juli im Café Landtmann in Wien

im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tinte und Kaffee“

2. Exzellenter Organist in der Basilika

Orgelmittagkonzert am 21. Juli, 12 Uhr auf dem Sonntagberg

3. "Ein Wald ist mehr als die Summe der Bäume"

Vernissage 22. Juli, 18 Uhr in 1010 Wien

4. "Blue Monday" Opernfreude – Opernfreunde

Am 22. Juli, 20 Uhr in Bad Fischau Brunn

5. Sommerkino beim Salettl in Steinakirchen

Aufführungstermine am 24. Juli, 16 und 21 Uhr

6. Zusatzvorstellung Musikrevue „Fly me to the moon“

Am Dienstag, 6. August 2019 in Melk

7. 50 Jahre Woodstock

Von 15. bis 17. August im Laaerberg Park Wien

8. Kunst & Wein in der Kellergasse

Am 24. und 25. August in Haugsdorf

WORKSHOPS UND SEMINARE
Anmeldeschluss 22. Juli; Termin 12. Oktober im Kulturhaus in Schrattenberg

Motto „KURZ & BÜNDIG“

Das Festival ist ein Fest für Kurzbeiträge, in denen alle Ausdrucksformen erlaubt sind. Gesucht sind Beiträge von Kinder-, Jugend-, Erwachsenen-, Senioren- und Generationen-Theatergruppen, die sich mit den unterschiedlichsten Formen des Darstellenden Spiels auseinandersetzen, um das alltägliche Leben auf der Bühne zu zeigen, Geschichten humorvoll, dramatisch, experimentell, kritisch, lustvoll zu erzählen. Die Gesamtdauer des jeweiligen Beitrages darf 60 Minuten nicht überschreiten! (Szenen aus einem abendfüllenden Stück sind genauso möglich wie Sketches, Tanz- oder Gesangseinlagen, Puppentheater, Lesung, usw.)

ATiNÖ organisiert:
Führung durch das Theater des Theatervereines Schrattenberg
Austausch zwischen den teilnehmenden Gruppen
Feedback von den ZuschauerInnen an die TeilnehmerInnen
Verpflegung (ohne Getränke) bis zu 15 aktiven Personen pro Gruppe

Reise- und Transportkosten müssen von jeder Gruppe selbst aufgebracht werden. Die Anwesenheit der teilnehmenden Gruppen wird während des gesamten Festivals vorausgesetzt.

Bewerbungen: Stückbeschreibung, Fotos oder DVD. Jede Gruppe ist eigenverantwortlich für die Anmeldung und Bezahlung von Aufführungsrechten.

Anmeldeschluss in der Geschäftsstelle bis 22. Juli 2019, Gudrun Tindl-Habitzl, Tel 02552/20 103, office@atinoe.at , Ausschreibung auf www.atinoe.at

Aussenderin: Gudrun Tindl-Habitzl, ATiNÖ, Landesverband f. außerberufliches Theater in NÖ, 2170 Poysdorf, Dreifaltigkeitsplatz 2, Tel 02552/20 103, 0699/181 220 02, www.atinoe.at

JOBANGEBOTE
Bewerbungen bis 29. Juli 2019

Die Kunstmeile Krems Betriebs GesmbH., eine Tochter der NÖ Kulturwirtschaft GmbH, betreibt mehrere wichtige Institutionen im Bereich bildender Kunst: die Kunsthalle Krems, das Karikaturmuseum Krems, die Landesgalerie Niederösterreich, das Forum Frohner, die Artothek Niederösterreich und AIR—ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich.

Die Kunstmeile Krems Betriebs GmbH sucht zum ehest möglichen Eintritt mit Dienstort in Krems an der Donau einen Pressereferent (m/d/w) (unbefristet, Vollzeit) Weitere Infos 

Aussender / Quelle: https://kupf.at/kulturjobs

EVENTS UND VERANSTALTUNGEN
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tinte und Kaffee“

Programm (Special): „Ja, wenn du eine Fettgans wärst!“ Lina Loos. Egon Friedell. Ein Zeitbild" - Fr, 19. Juli

Programm: „Tinte und Kaffee. Die Literatencafés von Wien“ - Fr, 2. August

Programm (Special): „K.u.k.-Café. Das Wiener Kaffeehaus in den österreichischen Kronländern“
Fr, 9. August: Teil 1 - Von Budapest bis Prag (mit Zwischenstationen in Bratislava und Brünn)
So, 1. Sept: Teil 2 - Von Triest nach Lemberg (mit Aufenthalten in Zagreb, Krakau, Odessa...)
Beide Teile können natürlich auch unabhängig voneinander besucht werden!

Programm (Special): „Die Adelige und die Arbeiterin: Aus der Feder zweier Frauen - Marie von Ebner-Eschenbach und Adelheid Popp.“ - Sa, 24. August und Sa, 31. August

Ort: Café Landtmann, Universitätsring 4, 1010 Wien
Beginn: jeweils 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr, 1 Pause

Kartenreservierung: Tel 0676/31 67 302a (Elisabeth Seethaler; bitte auch den Anrufbeantworter nützen) oder unter tinteundkaffee@gmx.net

Die reservierten Karten liegen an der Abendkasse auf Ihren Namen für Sie bereit.
Sitzplatzreservierungen erfolgen automatisch in der Reihenfolge der Anmeldung.

Kartenpreise:
"Ja, wenn du eine Fettgans wärst!": EUR 15.-
"Tinte und Kaffee": EUR 18.-
"K.u.k.-Café": EUR 15.-
"Die Adelige und die Arbeiterin": EUR 15.-
Schüler / Studenten (mit Ausweis): EUR 13.-
Ermäßigungen auf Anfrage (mit Ausweis: Ö1-Club /KURIER CLUB /UNI-Card /Clubwien.at /ÖAMTC). "Presse"-Club (mit Ausweis): 2 Karten zum Preis von einer. Kombi-Tarife auf Anfrage: Wenn Sie mehr als eine unserer Vorstellungen besuchen, erhalten Sie beim nächsten Mal eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Nur an der Abendkassa, Ticket aufheben! Gruppentarif auf Anfrage.

Weitere Infos www.tinteundkaffee.at

Aussenderin: Bettina Rossbacher, Sprecherin ׀ Rezitatorin ׀ Programmgestalterin, stimme@bettinarossbacher.com | www.BettinaRossbacher.com

Orgelmittagkonzert am 21. Juli, 12 Uhr auf dem Sonntagberg

Am Sonntag, dem 21. Juli 2019, um 12 Uhr bis 12.30 Uhr, gestaltet der aus St. Leonhard gebürtige Alfred Halbartschlager das Orgelmittagkonzert.

Halbartschlager ist ein bedeutender Künstler, ist Organist an der Hofburgkapelle in Wien und international gesuchter Solist. In seinem Programm finden sich Werke von D. Buxtehude, G.F. Händel, J.S. Bach und Th. Dubois.

Es wird sicherlich ein interessanter Ohrenschmaus! Freiwillige Spenden erbeten.

Aussender: Peter Bubenik, peter.bubenik@stiftsgymnasium.at

Vernissage 22. Juli, 18 Uhr in 1010 Wien

Eva Meloun zeigt Im Rahmen der arteMIX Ausstellungen neue Arbeiten aus dem Zyklus
im Der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien

Ort: 1010 Wien, Kärntner Ring 11-13, Top 144 OG

VERNISSAGE: Montag, 22. Juli, 18 Uhr
FINISSAGE am Freitag, 26. Juli, 18 Uhr - 21 Uhr

Performance: "Vierer Melange": Paul Felder (Keybord); Roman Wiederlechner (Bass, Vocal); Walter Orleth (Drums Percussion); Michael Eckel (Saxophon)

Aussenderin: Eva Meloun, eva@meloun.at , www.meloun.at

Am 22. Juli, 20 Uhr in Bad Fischau Brunn

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr hat die Bad Fischau-Brunnerin Elisabeth Flechl wieder einen einzigartigen Klassikabend organisiert. Mit ihren Freunden Nina Maria Edelmann, Paul Armin Edelmann und Kammersänger Sebastian Reinthaller - alle auf den renommiertesten internationalen Opern- und Konzertbühnen tätig – lädt sie zu den schönsten Arien und Ensembles aus der Welt der Oper und Operette ein.

Begleitet von einem Salonorchester unter der Leitung des Wiener Neustädter Dirigenten und Komponisten Oliver Ostermann hören Sie Werke von Mozart bis Puccini und von Strauß bis Lehár.

Elisabeth Flechl, Sopran | Nina Maria Edelmann, Mezzosopran | Paul Armin Edelmann, Bariton | KS Sebastian Reinthaller, Tenor | “Salonorchester“ Leitung: Oliver Ostermann

Termin: 22. Juli 2019 um 20 Uhr
Eintritt: EUR 15,-- bis EUR 25,-- je nach Kategorie
Kontakt: Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn, www.bad-fischau-brunn.at
Adresse: Fischauer Thermalbad, Hauptstraße 10, 2721 Bad Fischau-Brunn

Aussender: Schneeberglandkultur, kultur@schneeberglandkultur.at

Aufführungstermine am 24. Juli, 16 und 21 Uhr

Matt und Sami - Mittwoch, 24. Juli 2019, 16 Uhr
Salettl zum Grünen Baum, Unterer Markt 16a, 3261 Steinakirchen
Eintritt: 5 Euro pro Person
Vorverkauf online unter www.ntry.at , bei der Volksbank Steinakirchen, Raiffeisenbank Steinakirchen, beim Gasthaus zum grünen Baum und beim Gemeindeamt Steinakirchen, sowie unter der Telefonnummer 0676/764 38 60

Das Universum muss jede Menge Fehler haben, findet der zehnjährige Matti. Sonst wären die Menschen doch viel glücklicher! Sein Vater Sulo wäre kein Busfahrer, sondern Computerspiel-Entwickler, so wie er es sich erträumt. Seine Mutter müsste sich nicht länger über ihren cholerischen Chef in der Arztpraxis ärgern. Und Matti selbst wäre schon längst einmal mit seiner Familie in Sulos Heimat Finnland im Urlaub gewesen...
Also beschließt Matti, dem Glück ein wenig nachzuhelfen und erfindet einen Lotteriegewinn. Es gelingt ihm tatsächlich, Mama, Papa und seinen kleinen Bruder Sami nach Finnland zu locken. Doch weil faustdicke Lügen meistens unvorhergesehene Konsequenzen haben, steht die Familie plötzlich ohne Geld, ohne Dach über dem Kopf und ohne Autoschlüssel da, mitten in der finnischen Pampa. Nun braucht Matti ganz dringend ein Wunder. Aber ob das Universum auch für so etwas zuständig ist?

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon - Mittwoch, 24. Juli 2019, 21 Uhr
Salettl zum Grünen Baum, Unterer Markt 16a, 3261 Steinakirchen
Eintritt: 7 Euro pro Person
Vorverkauf online unter www.ntry.at , bei der Volksbank Steinakirchen, Raiffeisenbank Steinakirchen, beim Gasthaus zum grünen Baum und beim Gemeindeamt Steinakirchen, sowie unter der Telefonnummer 0676/764 38 60

Schorsch ist Gärtner in einer bayerischen Kleinstadt und schuftet täglich in seinem Betrieb, der kurz vor der Pleite steht. Er redet nicht gern und auch nicht viel. Hat er nie. Die Ehe mit seiner Frau ist längst entzaubert und zu allem Überfluss möchte seine Tochter jetzt auch noch an die Kunstakademie. „Ein solcher Schmarrn!“ ist alles, was Schorsch dazu einfällt. Nur über den Wolken, in seinem klapprigen Propeller-Flugzeug, einer alten Kiebitz, fühlt sich Schorsch wirklich frei.
Doch dann missfällt dem Chef des lokalen Golfplatzes, den Schorsch angelegt hat, der Grünton des Rasens und Schorsch bleibt auf seiner Rechnung sitzen. Als der Gerichtsvollzieher kurz darauf sein geliebtes Flugzeug pfänden will, setzt sich Schorsch in die Kiebitz, packt den Steuerknüppel und fliegt einfach davon. Ohne zu wissen, wohin.
Es beginnt eine Reise, die ihn an ungekannte Orte führt, voller skurriler und besonderer Begegnungen – und mit jedem Start und jeder Landung öffnet der Gärtner ganz langsam sein Herz wieder für das, was man eine Ahnung von Glück nennt...

Aussenderin / Ansprechpartnerin: Elisabeth Kellnreiter, Obfrau Steinakirchen Aktiv, Tel 0676/764 38 60, e.kellnreiter@aon.at , Sonnenweg 3, 3261 Steinakirchen

Am Dienstag, 6. August 2019 in Melk

Mit tosendem Applaus und Standing-Ovations feierte vergangenen Mittwoch, dem 10. Juli, die galaktische Musikrevue „Fly me to the moon“ Premiere und gleichzeitig die 10. Auflage des beliebten Sommerspiele Melk-Formates. Aufgrund der großen Nachfrage wurde bereits jetzt, nur wenige Tage nach Vorstellungsstart, ein Zusatztermin für Dienstag, den 6. August festgesetzt.

Aberwitzig und außerirdisch gut
50 Jahre nach der ersten Mondlandung begibt sich die Musikrevue „Fly me to the moon“ auf der Freiluftbühne der Wachauarena auf eine aberwitzige Reise durch die Weiten des Alls. Die Besucher erwartet ein musikalisches Feuerwerk aus 50 Jahre Rock- und Popgeschichte sowie ein Reigen an fantastischen Kostümen (Kostümbild: Julia Klug) – von roten Marsmännchen, zu lila Aliens bis hin zu grünen Monstern. Die hochkarätigen Darbietungen von u.a. dem jungen Neuzugang Inés Vogt (überwältigend bei „Power of Love“), Max Niemeyer (berührend bei „Leaving on a Jetplane“) oder Katharina Dorian (stimmlich fantastisch und komödiantisch zugleich bei „Time to say goodbye“) ziehen das Publikum vom ersten Takt an in den Bann.

FLY ME TO THE MOON
10. Juli bis 14. August 2019

URAUFFÜHRUNG | Musikrevue von Rita Sereinig & Alexander Hauer
Regie: Rita Sereinig
Musikalische Leitung und Arrangements: Gerald Huber-Weiderbauer, Michael Strauss
Ensemble: Max Niemeyer, Peter Groißböck, Thomas Dapoz, Dagmar Bernahard, Katharina Dorian, Inés Vogt, Eleftherios Chladt, Stefan Bleiberschnig, Nadine Zemp
Band der einsamen Herzen: Daniel Nösig, Gerald Selig, Georg Schrattenholzer, Christoph Lechner, Georg Gruber, Georg Buxhofer, Werner Raubek
Choreografie: Irene Peios | Kostümbild: Julia Klug | Bühnenbild: Daniel Sommergruber | Maskenbild: Beate Lentsch-Bayerl | Lichtdesign: Dietrich Körner | Sounddesign: Bernahrd Sodek

Infos und Karten unter www.sommerspielemelk.at bzw. 02752/540 60.

Aussenderin / Pressekontakt Stefanie Steinwendtner, Mobil 0664/604 99 569, stefanie.steinwendtner@wachaukulturmelk.at

Von 15. bis 17. August im Laaerberg Park Wien

Heuer jährt sich zum 50. Mal eines der bedeutendsten Ereignisse, das es im Bereich der neueren Musikgeschichte gegeben hat: das Woodstock-Festival. Ein Ereignis, das aber nicht nur die Musikszene nachhaltig verändert, sondern auch auf gesellschaftspolitischer Ebene tiefgreifende Spuren hinterlassen hat. Mit dieser Veranstaltung geht es uns nicht darum, das Festival von 1969 aufwärmen zu wollen, was naturgemäß von Vorneherein zum Scheitern verurteilt wäre. Wir haben uns überlegt, wie wir der Erinnerung an diese legendäre Veranstaltung einen würdigen Rahmen geben können.

Donnerstag bis Samstag, 15.-17. August 2019, Open-Air Arena im Volkspark Laaerberg (1100 Wien, Alaudagasse 42). Bei Schlechtwetter finden alle Events im VHS Veranstaltungszentrum PAHO statt! Programm 

Der Eintritt ist frei! (Ausgenommen „50 Shades of Woodstock“, Unkostenbeitrag € 10,00)

Aussender / Infos: Ing. Norbert Hofer, MSM, MMZ kulturmarketing, Johann Pölzergasse 4/5/3, 1100 Wien, Tel 676/312 16 05, office@mmz.at , www.mmz.at

Am 24. und 25. August in Haugsdorf

Die Haugsdorfer Kellertrift wird zwei Tage lang zum Treffpunkt für Kunst- und Weinliebhaber: Das hochkarätige Programm bietet ein Potpourri aus Lesungen, Ausstellungen, Konzerten, Kindertheater und Weinworkshops. Für die Lesungen unter der alten Baumpresse sorgen vier bekannte Persönlichkeiten: Schauspielerin Ursula Strauss, Kammerschauspieler Johannes Krisch, TV-Journalist Ernst Gelegs und die Autorin Barbara Neuwirth.

Die Ausstellungen sind heuer einem Thema gewidmet: 30 Jahre Grenzöffnung. Fünf Künstler setzen sich mit dem Leben an der Grenze und mit den Umbrüchen von 1989 auseinander: Die Hamburger Künstlerin Trautonia Capra hat in Haugsdorf das Jahr über Bild und Ton gesammelt und daraus eigens für Kunst & Wein eine Videoperformance gemacht. Heidi Drahota zeigt Filzarbeiten und Collagen aus Textilien. Herbert Steiner verwendet Schwemmholz als Ausgangsmaterial für Skulpturen. Zwei Künstler aus Tschechien kommen nach Haugsdorf: Lenka Neuhauserová und Jirí Rysavý.

Für die Konzerte sorgen: Der Nino aus Wien mit seiner unverkennbaren Stimme und seinen markanten Songs. Die Band Chief Jackson lässt den Abend ausklingen.

An beiden Tagen bringen die Kinder der Volksschule Hausgdorf den Kinderbuchklassiker „Das Traumfresserchen“ zur Aufführung. Abgerundet wird das Programm durch den Weinworkshop „Rebsorten im Wandel der Zeit“, das Kulinarium mit Gourmetmenü und Weinbegleitung, die Buchhandlung und noch viel mehr.

Von modern bis traditionell, rockig bis experimentell - das Programm bei Kunst & Wein ist so vielfältig wie die Weine der Haugdorf Winzer.

Nähere Informationen: www.kunstundwein.at , facebook.com/kunstundwein , info@kunstunwein.at . Anmeldung für das Kulinarium: Tel 0676/954 48 10

Aussenderin: Mag. Irene Zöch, Obfrau Verein Kunst&Wein

©2007 - www.kulturmanager.at